Sizilien

Sizilien, Tal der Tempel

Tal der Tempel

Das Tal der Tempel südlich von Agrigent ist eine der größten und am besten erhaltenen archäologischen Stätten aus der Epoche der Alten Griechen und wurde 1997 von der UNESCO zum Weltkulturerbe erklärt. Es zeigt eine Reihe dorischer Tempel der erst 582 v. Chr. gegründeten Polis Akragas (lat. Agrigentum), einer der bedeutendsten antiken griechischen Städte auf Sizilien. Die teilweise noch sehr gut erhaltenen Tempel zeugen von der Größe, Macht und kulturellen Hochblüte der damaligen griechischen Stadt und sind herausragende Denkmäler der griechische Kunst und Kultur.

Neben dem Herkules- und dem Zeus-Tempel ist vor allem der Concordia-Tempel - eines der schönsten Beispiele stilreiner dorischer Baukunst - sehenswert, von dem sogar noch alle 34 Säulen stehen.