Sizilien

Sizilien, Segesta

Segesta

Die Ruinen von Segesta liegen an den Hängen des Monte Barbaro, etwa 305 Meter über dem Meer. Die Stadt wurde um 430 v. Chr. in der vorgriechischen Zeit von den Elymern gegründet. Besonders imposant ist der in isolierter und somit beherrschender Position stehende dorische Tempel. Der Sakralbau besitzt eine Länge von 61 Metern sowie eine Breite von 26 Metern und ist mit 36 dorischen Säulen verziert, die alle gut erhalten sind. Ebenfalls eindrucksvoll liegt das antike Amphitheater, von dessen Sitzreihen man einen herrlichen Ausblick auf die Landschaft und das Meer des Golfs von Castellamare genießen kann.