Sardinien

Sardinien, Nora. Fotolia: RobertoM

Nora - die "antike Stadt Sardiniens"

Nora ist die bedeutendste und älteste antike Stadt Sardiniens und befindet sich circa 30km südlich von Cagliari an der Spitze einer engen Halbinsel unweit der Stadt Pula. Sie wurde um 1000 v. Chr. von den Phöniziern gegründet und erlangte Ihre Blütezeit als römische Hafenstadt um 240 v. Chr. Durch eine schwere Sturmflut im 19. Jahrhundert wurde die Stätte teilweise freigelegt und offenbart eindrucksvoll ihre teilweise gut erhaltenen antiken Schätze, wie beispielsweise das Amphitheater, Thermen oder auch Villen mit Ihren Mosaikböden. 

Der archäologisch wertvollste Schatz der Ruinenstadt ist die „Stele von Nora“. Sie stellt das älteste geschriebene Dokument im westmediterranen Raum dar. Das berühmteste Zeugnis der Stele ist die erstmalige Benennung der Insel als Sardinien.