Sardinien

Nuraghe Losa - verblüffende Steintürme aus der Bronzezeit

Ganz in der Nähe des Dorfes Abbasanta erhebt sich der Nuraghe Losa – ein frühgeschichtlicher Turmbauten-Komplex, der als wichtiges Zeugnis der Nuraghenkultur auf Sardinien gilt. Die Anlage besteht aus einer unvollendeten, dreieckigen Bastion mit drei Ecktürmen sowie einem Hauptturm, der mit einer Höhe von 13 Metern der besterhaltene auf ganz Sardinien ist. Da die Gänge und Räume der Festung alle begangen werden können, sollte man sich eine Besichtigung nicht entgehen lassen. Denn nur im Inneren des Nuraghes wird deutlich, welche monumentale Leistung bereits zu Zeiten 14.-8. Jh. v. Chr. erbracht wurde. Weitergehende Informationen zu der Ausgrabungsstätte erhält man in der kleinen Ausstellung auf dem Gelände. Sie informiert über die Geschichte der Nuraghenkultur und über die Ausgrabungen, denn immerhin sollen laut Schätzungen auf Sardinien etwa 6.500 dieser Nuraghen entstanden sein. In den Vitrinen der Ausstellung werden vielfältige Fundstücke wie z.B. die Keramik mit geometrischen Gravuren präsentiert. Ergänzt wird das Angebot durch einen Buchladen sowie eine hübsche Bar, die zum Verweilen einlädt.