Korsika

Korsika, Cap Corse

Cap Corse – Korsika im Kleinformat

Das Cap Corse wird von den Korsen das Korsika im Kleinformat genannt. Gerne vergleicht man seine geografische Form mit der des ausgestreckten Zeigefingers. Vom zentralen Hauptkamm fallen die Seitenkämme eindrucksvoll steil hinab bis zur Küste. An ihr verläuft die atemberaubende Küstenstraße, an der immer wieder malerische Dörfer und alte genuesische Wachtürme auftauchen.

Besonders pittoresk ist das an der zerklüfteten Westküste liegende Dorf Nonza. Der Ort liegt auf einem 200 m hohen schwarzen Felsen, der steil ins Wasser abfällt. Von dort eröffnet sich ein traumhafter Ausblick auf den schwarzen Vulkansandstrand von Nonza. An der sanfteren Ostküste hingegen ist das kleine bezaubernde Hafenstädtchen Erbalunga sehr sehenswert.

Die Landschaft des Cap Corse ist zudem äußerst fruchtbar. In den vielen Tälern gedeihen vor allem Weintrauben, Zitronen und Orangen.